Projekt „Chance“- Sozialpädagogische Betreuung zur beruflichen Integration

       

Ein Projekt für junge Menschen von 15 – 27 Jahren, die in besonderem Maße auf berufspädagogische und sozialpädagogische Unterstützung angewiesen sind. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Eine Kofinanzierung erfolgt durch das Jugendamt des Landkreis Oder-Spree. Die Maßnahme bietet 16 Teilnehmern Platz, die in jeweils 2 Gruppen von 2 Sozialarbeitern betreut werden. Der Ein- und Ausstieg in die Maßnahme ist je nach Platzkapazität jederzeit möglich.

Teilnehmer des Projekts sind insbesondere Jugendliche / junge Erwachsene:

  • die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben (insbesondere Absolvent/innen von Förderschulen)
  • die nach dem 9. bzw. im 10. Schulbesuchsjahr von der Vollzeitschulpflicht befreit wurden oder befristet von der Schulpflicht freigestellt sind
  • die aufgrund ihrer persönlichen Voraussetzungen keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben
  • Abbrecher von BvB / BaE – Maßnahmen bzw. einer Ausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt oder einer schulischen Ausbildung
  • bei denen Hilfen des Zweiten (SGB II) und des Dritten (SGB III) Sozialgesetzbuches oder anderer Förderprogramme nicht den gewünschten Erfolg erwarten lassen

Durch die Maßnahme der „Sozialpädagogischen Betreuung zur beruflichen Integration“ sollen:

Ø  individuelle Beeinträchtigungen überwunden

Ø  soziale Benachteiligungen ausgeglichen und / oder

Ø  die Arbeitsmarktchancen von jungen Menschen deutlich verbessert werden.

Betreuungsumfang pro Woche:      4 Stunden Einzelbetreuung

                                                 8 Stunden Gruppenbetreuung

Zu den Angeboten gehören unter anderem:

  • Kontaktaufnahme zur Berufsberatung
  • Bewerbungsunterlagen erstellen, Bewerbungstraining
  • Förderung schulischer Ressourcen, Prüfungsvorbereitung
  • Unterstützung bei der Suche von Praktikumsplätzen, Ausbildungsplätzen bzw. Beschäftigungsmaßnahmen
  • Praktische, handwerkliche, kreative … Tätigkeiten
  • Training von Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Teamarbeit
  • Begleitung bei Behörden- und Ämterwege zur Klärung persönlicher Probleme (z.B. Amt für Grundsicherung, Agentur für Arbeit, Schuldnerberatung, Jugendgerichtshilfe)
  • Freizeitunternehmungen

Sie wollen mehr über unser Projekt erfahren? Dann kontaktieren sie uns einfach und wir informieren sie gern ausführlich.

Unsere Kontakdaten:

pewobe – Gemeinnützige Soziale

Betreuungsgesellschaft mbH in Frankfurt (Oder)

Projekt „Chance“

Glashüttenstraße 21, 15890 Eisenhüttenstadt

03364 / 61783

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner: Frau Brockmöller und Herr Krüger

 

finanziert durch:

 

esfeulogo

logo MBJS

Investition in die Zukunft

Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg und mit Mitteln des Landkreises Oder-Spree